19. Juli 2016
von admin
Kommentare deaktiviert

Bauernmarkt 2016 – es war heiß

Endlich Sommer. Kunterbunt und sommerlich warm präsentierte sich der diesjährige Kunsthandwerker- und Bauernmarkt in Neuerkirch. Hier und da hörte man ein Seufzen, der Hitze wegen. Aber insgesamt war die Stimmung bunt und lebhaft. Wie immer waren die Stände gut ausgesucht und es gab viele tolle Schätze zu bewundern und nach Hause zutragen. Die Kaltgetränke wurden zwischenzeitlich einmal knapp, aber für Nachschub war zum Glück schnell gesorgt.

Der Rückblick für alle, die  es dieses Jahr nicht geschafft haben:

Bauernmarkt_2016

Sonnenbrille und Hut waren quasi Pflicht und so sollte auch der Herr vom Hutstand zufrieden nach Hause gefahren sein ;-) Auch Hedi vom Gigis Stand hatte gut lachen, denn das hausgemachte Eis war natürlich bei diesen Temperaturen bei groß und klein heiß begehrt.

Kunsthandwerkermarkt Neuerkirch Impressionen 2016

Einen Hauch von Vintage brachte Sandra Kuntz-Klein aus Kümbdchen mit nach Neuerkirch. Für sie war es dieses Jahr das erste Mal auf dem Markt. Ein toller Stand mit viel Liebe zum Detail präsentiert.

6. Januar 2016
von admin
Kommentare deaktiviert

Neue Chronik erhältlich

Am 4. Advent 2015 wurde im Gemeindehaus die neue Ortschronik der Ortsgemeinde Neuerkirch vorgestellt.
Unter dem Titel „Neuerkirch – Eine Chronik in Bildern 1984 – 2015“ wird die erste Chronik aus dem Jahr 1986 „Neuerkirch – Ein Dorf im Hunsrück – Vergangenheit und Gegenwart“ fortgeschrieben.

Neuerkircher Chronik

Die aktuelle Chronik legt Ihren Schwerpunkt auf Fotos und den damit verbundenen Erläuterungen des Ortsgeschehens der letzten 30 Jahre. Dabei werden die Entwicklungen seit den 80er Jahren systematisch vorgestellt. Themen sind unter anderem Ortsentwicklung und Dorferneuerung, die 700-jahr Feier 1991, Landwirtschaft, Handwerk, Handel und Dienstleistungen, das kulturhistorische Museum, die Kunstscheune, die Kunsthandwerker- und Bauernmarkt, die evangelische Kirchengemeinde, der Friedhof, die Feuerwehr, der TUS Neuerkirch-Külz sowie die Gemeindefahrten.
Auch den aktuellen Entwicklungen im Dorf, wie der Ernennung der Seniorenbeauftragten, dem Bau der Windräder sowie der Bau einer gemeinsamen Nahwärmeversorgung der Dörfer Neuerkirch und Külz wird breiten Raum eingeräumt.

Neben den Fotos erläutern zahlreiche Presseartikel aus dieser Zeit die Weiterentwicklung des Dorfes.

Zusammengestellt wurde das 280-seitige Werk von Dr. Fritz Schellack, der den zahlreich erschienenen Interessierten die Chronik kurz vorstellte und erste Erläuterungen gab.

4

Dezember2015

Erhältlich ist das gebundene Buch für € 25,00 beim Ortsbürgermeister Volker Wichter. Die erste Chronik aus dem Jahr 1986 erstellt von Willi Wagner und Gustav Schellack ist inzwischen vergriffen.

29. April 2015
von admin
Kommentare deaktiviert

Neuerkircher Museumskaffee im aktuellen Crema Magazin

Große Freude bei den Kaffeeröstern des Neuerkircher Museums Jürgen Prinz und Michael Hadlok.

Ihr Röstkaffee -ein Yirgacheffe-  schaffte es mit 8,5 von 10 Punkten unter die 12 besten Kaffees, die dann auch im aktuellen Magazin Mai/Juni vorgestellt werden. Eine unabhängige Jury aus Freunden des schwarzen Getränks, sprach den Kaffeeröstern aus Neuerkirch ein großes Kompliment aus.

Originalwortlaut: „Mit einem Yirgacheffee kann man sehr viel falsch machen, nicht so die Neuerkircher Röster. Kompliment und 8,5 Punkte für diesen Kaffee.“

Crema-Auszug-1